• Warenkorb0 €

19. – 22. JUN 2018
Speedweek Trackdays GTS

19. – 22. JUN 2018
Speedweek Trackdays GTS

ab 2.995 €

zzgl. Versand
inkl. 19% MwSt

2.995 €
1.595 €

19. – 22. JUN 2018
Speedweek Trackdays GTS

BONJOUR VITESSE.

Dieses Jahr führt uns die Speedweek nach Frankreich; unsere Tour kommt 2018 nach Clermont-Ferrand und Magny-Cours. In Frankreich beim freien Fahren mit Ihrem Sportwagen mal auf den anspruchsvollen Strecken fahren? Trainieren Sie zwei Tage am Stück und erleben Sie so ein besonderes Fahrtraining, denn mit den Tracks in Frankreich bieten wir Kurven im Wechsel mit richtig schnellen Passagen in unserer jährlichen Int. ESC Series. Ob bereits Fortgeschritten mit der Sehnsucht nach freien Runden – oder aber als Racer der Herzen: you’re all welcome.

Traditionell vereint die ESC Speedweek Rennstrecken mit Design Hotellerie und Lebensart par excellence. Genießen Sie mit uns zwei abwechslungsreiche Rennstrecken, Transfers und Fullservice Package. Limitiert auf nur 18 Startplätze freuen wir uns auf ereignisreiche Runden.

→ Info PDF zu den Speedweek Trackdays GTS herunterladen


Kategorie: , , .

TRACKDAY SPEEDWEEK GTS | ABLAUF
Das erste Welcome erfolgt am Airport in Lyon. Ab dann erfolgt die Tour im ESC VIP Reisebus zu den genannten Stationen bis hin zum Finale in Lyon. Ein eigener Mietwagen ist nicht erforderlich! An der Strecke werden Sie von Champions angeleitet und übernehmen Ihren, oder auf Wunsch den zur Verfügung gestellten, Sportwagen. Je nach Erfahrungswerten und Gruppendynamik erfolgen geführte Touren in aufbauenden Tempowechseln, begleitet von Videoanalysen und Datenauswertungen. Zum Finale erfolgt dann jeweils das Onboard-Coaching im Open Pitlane Format. Beseelt von den Eindrücken des Tages, geht es dann mit dem Gäste-Shuttle zum nächsten Spot der Tour mit ausgesuchten Hotels sowie einem abschließenden Drivers Dinner. In Lyon dann das Finale – sowie die individuelle Abreise am darauffolgenden Tag.

19. Juni 2018
Individuelle Anreise bis 14.00 Uhr Airport Lyon
Transfer zum Team-Hotel und Welcome

20. Juni 2018
Track 1 – Clermont Ferrand & Transfer Magny Cours (ESC Exclusive)
09.30 – Pflichtbriefing
10.00-10.30 (30 min.)
11.00-11.30 (30 min.)
12.00-14.00 Lunch
14.00-15.00 (60 min.)
15.30-16.00 (30 min.)
16.30-17.00 (30 min. Optional siehe Club Cup)
17.00 Cool Drinks

21. Juni 2018
Track 2 – Magny Cours & Transfer Lyon (ESC Exclusive)
09.30 – Pflichtbriefing
10.00-10.30 (30 min.)
11.00-11.30 (30 min.)
12.00-14.00 Lunch
14.00-15.00 (60 min.)
15.30-16.00 (30 min.)
16.30-17.00 (30 min. Optional siehe Club Cup)
17.00 Cool Drinks

22. Juni 2018
Individuelle Abreise ab Lyon

Driver
Es besteht Führerscheinpflicht, wir empfehlen das Tragen eines Helmes.

Zulassung | Einteilung
GTS – Experts jeweils NUR mit Sportwagen nach StVO

Grid
Max. 15 Startplätze GT
max. 98 dB Phon

LEISTUNGEN TRACKDAYS SPEEDWEEK GTS

Anteilige Streckenmiete | Technische Organisation & Betreuung | Videoüberwachung | Snacks & Getränke in der ESC Box | Streckenposten & Rettungssanitäter | vor Ort Helmservice nach Rücksprache | Fotoservice | optional Coaching durch Rennsport-Instruktoren, siehe Optionen

GT Trackday Action (2x Rennstrecken-Training Clermont-Ferrand und Magny Cours) im eigenen Sportwagen* inkl. der o.a. Leistungen
EUR 2.995,– pro Person / Startplatz

*Optional gegen Aufpreis: gestellter ESC Sportwagen Fuhrpark (nach Verfügbarkeit)
EUR 2.000,- € / Single Driver gemäß den Bedingungen im GT-Zeitfenster

Mindestteilnehmerzahl 12 Personen / Startplätze
Änderungen vorbehalten!

OPTIONALE LEISTUNGEN

TRANSPORT PAKET
ab EUR 1.595,– (via München und Frankfurt)

HOTELPACKAGE
EUR 1.395,- pro Person im EZ / Aufpreis für Begleitpersonen im DZ, 895,- €
Transfer Lyon > Clermont Ferrand > Magny Cours > Lyon im VIP Liner
3 x ÜN (19. bis 22. Juni 2018) im EZ Hotel*****
Drivers Dinner sowie Bewirtungen an der Strecke
Upgrade der geplanten Standard Zimmer Kategorien auf Anfrage

Unsere Garantie
Sollten Ihre Erwartungen nicht erfüllt worden sein, so erstatten wir Ihre Teilnahmegebühr in voller Höhe. Garantiert.

Reiserücktrittsversicherung.
Auch hier versuchen wir Ihnen als Lehrgangsausrichter zur Seite zu stehen und vermitteln Ihnen unseren erprobten Versicherungspartner. Diese decken die Erstattung der vertraglich geschuldeten Stornogebühren inkl. Vermittlungsentgelte bei Rücktritt vor Reisebeginn aufgrund eines versicherten Rücktrittgrundes ab.
Der Selbstbehalt je Schadenfall beträgt 20% des erstattungsfähigen Schadens, mindestens € 25,00 pro Person.
Mehr Informationen zu Leistungen und Konditionen können Sie auf den Infoseiten von ESC nachlesen www.e-s-c.de oder Sie sprechen uns bei Fragen zur Reiserücktrittsversicherung direkt an.

Änderungen vorbehalten.

TRACKDAY GTS | VORSTART

Damit der gemeinsame Tag zu einem Erlebnis wird, bitten wir Sie, die folgenden Hinweise zu beachten:

  • Kinder unter 16 Jahren sind im aktiven Trainingsbetrieb auf Anweisung der Streckenbetreiber leider nicht zugelassen
  • Der Versicherungsschutz empfiehlt sich, bei Unklarheit bitte erfragen. In der Regel ist dieser bei der Teilnahme an einem Fahrtraining, welches die Betreuung von ausgebildeten Trainern voraussetzt, durch den Versicherer gegeben
  • Service Check – Öl und Sichtprüfung – Ihre Fahrleistung am Trainingstag beträgt etwa 300 – 400 km
  • Reifenprofil und Bremsbeläge > 5 mm
  • Helm, frisches T-Shirt und Handtuch. Sollten Sie keinen Helm besitzen, so sprechen Sie uns bitte an
  • Planen Sie eine entspannte An- und Abreise ein
  • Auto vollgetankt – Bargeld zum Nachtanken
  • Evtl. vorhandenes Gepäck am Check In Counter abgeben
  • Führerschein zum Check In / Akkreditierung mitführen
  • Die vor Ort erhaltenen Startnummern und Zugangssticker anbringen
  • Abschlepphaken am Fahrzeug vorne anbringen – sollten Sie Hilfe benötigen, so sprechen Sie uns bitte an
  • Nächster Treffpunkt – Pflichtbriefing in der Gästebox – bitte beachten Sie die benannten Uhrzeiten…
  • Zu jedem „Slot“ werden aus Gründen der Sicherheit nur max. 25 Startplätze vergeben

TRACKDAY GTS | STRECKEN-INFOS
Gruppe GTS > ausschließlich freie Runden für Experts mit Streckenerfahrung

  • Direkt nach dem offiziellen Briefing – letzte Vorbereitungen zur Auffahrt auf die Strecke
  • 5 min. vor Zeitplan bereit sein zur Auffahrt, Nummernschildsticker, Startnummer, Sticker, Helm, Spiegel, Armband linkes Handgelenk – done
  • Aufstellen in der Pitlane
  • Dem Marshall das Armband deutlich anzeigen
  • Nicht die weisse Linie am Pit Exit kreuzen
  • In den ersten Runden die Reifen, Getriebe und Fahrer auf Betriebstemperatur bringen
  • Feuerlöscher Hinweise – veränderte Kerbs – Notausgänge Marshall Positionen auf der Strecke beachten
  • Sich von „unten” aufmerksam an das Limit fahren
  • Rückspiegelarbeit durchgängig leisten…
  • Rhythmus finden – kein Rennen – kein Fahren auf Zeit, stets ein Miteinander
  • Fehler „Dritter” erkennen
  • Jeder fährt seinen Rhythmus – kein Gruppenzwang
  • Autos stets klar Positionieren – In der Regel die Kurven Passage ganz rechts oder ganz links anfahren / anbremsen
  • Der von hinten auflaufende Pilot ist verantwortlich für eine risikolose Vorbeifahrt
  • Ein Überholen ist rechts wie links gestattet, sich dabei mit einem deutlichen Signal unterstützen
  • Auf Blicktechnik des Vordermanns achten – bewegt dieser den Helm zum Blick in den Spiegel?
  • Kein „Vorbei“ Bremsen in die Kurve – sondern stets Timing und mit Überschuss aus der Kurve heraus überholen
  • Im Zweifel – Abstand aufbauen – evtl. Durchfahrt durch die Pitlane – neuen „Slot“ suchen
  • Bei nachlassendem Bremsdruck – STOP – Pitlane – Pause machen
  • Kein Druck – sieben x 30 min. Slots – für Experts / Fortgeschrittene – wenig Autos – freie Runden = Freude und Sicherheit
  • Auf die Marshalls achten – Karierte Flagge – konzentriert zurück in die Pitlane – die Parkposition des Morgens einnehmen, Zeitplan prüfen
  • Pausen zum Erfrischen nutzen – Luftdruck kontrollieren und ggfs. anpassen, antizyklisch zum Tanken fahren – mitdenken – an der Linie arbeiten
  • Wer stetig immer zu spät und nur in das ABS bremst oder in die Regelsysteme fährt – wird nie wirklich schnell sein und macht sein Hobby unnötig teuer
  • So genannte „Gefährder” – sind unter dem Benennen des Fahrzeugtyps / Startnummern der Veranstaltungsleitung unverzüglich zu melden
  • Sportwagen sind sexy und dangerous – somit gilt: „Helm“ einschalten, dranbleiben – genießen
© European Speed Club - DP Test, Training & Event GmbH | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ |Telefon 06172 - 923 920 | Telefax: 06172 - 923 92 22